Kirchenbücher St. Dionysius

Der "Buchführung" der örtlichen Pfarrer, niedergeschrieben in den Kirchenbüchern der Pfarrei St. Dionysius, verdanken wir Einblicke in das gesellschaftliche Leben unserer Altvorderen. In den Kirchenbüchern sind die Geburten, Sterbefälle und Hochzeiten vermerkt.

Sie gehören zu den wichtigsten Quellen bei der Ahnen- und Familienforschung.

 

Die Durmersheimer Kirchenbücher reichen zurück bis ins Jahr 1660. Ob es zuvor schon diese Dokumentationsform gab oder ob vorherige Bücher im Dreißigjährigen Krieg (1618-1648) abhanden gekommen sind, lässt sich nicht genau sagen.

In diesen Büchern sind auch die Angaben für Würmersheim festgehalten.

Ab 1870 wurden die Eintragungen in den Büchern ergänzt durch Listen der staatlichen Standesämter.

 

Im digitalen Bestand des Generallandesarchivs Karlsruhe stehen im Findbuch 390 auch Kirchenbücher in digitaler Form zur Verfügung.

 

Hier der Link zu den digital zugänglichen Kirchenbüchern des Amtsgerichtsbezirks Rastatt:

 

www2.landesarchiv-bw.de/ofs21/olf/struktur.php?bestand=12390&klassi=&anzeigeKlassi=021

 

Unter Beachtung der Nutzungsbedingungen des GLA können sie für private Zwecke benutzt werden.

 

Weitere Informationen gibt es auf den Unterseiten

Kirchenbücher Durmersheim > Geburten 1810-1869

www.ak-heimatpflege-durmersheim.de/ortsgeschichte-durmersheim/kirchenbücher-durmersheim/geburtenbuch-1810-1869/

Kirchenbücher Durmersheim > Heiraten 1810-1869

www.ak-heimatpflege-durmersheim.de/ortsgeschichte-durmersheim/kirchenbücher-durmersheim/heiratsbuch-1810-1869/

Kirchenbücher Durmersheim > Sterbefälle1810-1869

www.ak-heimatpflege-durmersheim.de/ortsgeschichte-durmersheim/kirchenbücher-durmersheim/sterbebuch-1810-1869/