Ein Blick in unseren Garten

Zum Hardtmuseum gehört auch ein kleiner Museumsgarten.

Er wurde vor Jahren als Kräutergarten angelegt. Im Laufe der Zeit ist etwas Unordnung in den Garten gelangt. Deshalb haben wir 2018 eine Neuanlage des Gartens beschlossen.

Um das Unkraut heraus zu bekommen, haben wir zunächst Kartoffeln angepflanzt. Kar-toffeln sind bekanntlich eine Hackfrucht. Und mit Hacken haben wir das Unkraut erfolg-reich eingedämmt.

 

Daneben gibt es im Garten immer viele andere Arbeiten zu erledigen - der Zaun muss gestrichen werden, Randplatten an den Wegen waren zu setzen, es muss natürlich auch regelmäßig gegossen werden, dann muss man umstechen und wieder neu einpflanzen und ... und ... und ...

 

Im zweiten Jahr haben wir eine Blumenwiese angepflanzt als Nahrungsspender für Insek-ten.

 

In 2020 wollten wir nun den Garten neu anlegen. Vorgesehen waren einzelne Pflanzbeete in Art von Hochbeeten, in denen die Kräuter gezogen werden sollten. Doch die Corona-Krise hat unseren Arbeitswillen gebremst, sodass wir einfachhalber noch einmal Wildblu-men aussäten.

Unterstützt wurden wir dabei vom Obst- und Gartenbauverein Würmersheim, der uns  anlässlich seines 100jährigen Jubiläums dankenswerterweise Samen aus seiner "Wür-mersheimer Blumenmischung" schenkte.

 

Neuestes Einzelprojekt in unserem Garten ist der Bau einer kleinen Gerätehütte, die wir im Juli 2020 errichteten.

 

 

Kräuter in unserem Museumsgarten
Kräutergarten Hardtmuseum.pdf
PDF-Dokument [6.8 MB]
Drei schaffe - einer kontrolliert!
Schwerarbeiter im Garten.mp4
MP3-Audiodatei [50.5 MB]
Richtfest
VID_20200711_150858.mp4
MP3-Audiodatei [18.3 MB]